Urlaub in der Natur, zum Wandern, Camping, Tauchen oder Radfahren. Ferien für die ganze Familie – auf der ganzen Welt

Naturreisen, Urlaubstrend mit Zukunft


Urwald

Raus in die Natur. Das Motto gilt nicht nur wenn es um unseren Wohnort geht, sondern immer mehr auch bei der Urlaubsplanung. Möglichst unberührte Natur möchten wir erleben, Ruhe, Entspannung, Erholung.

Fernab der Touristenströme, in exotischen Ländern oder in Nationalparks vor der Haustür. Als Expedition oder Abenteuerreise für die ganze Familie. Möglichkeiten und Angebote gibt es unzählige, den Überblick zu behalten ist oft gar nicht so leicht.

Soll es ein Campingurlaub für die ganze Familie sein, oder ein Luxusresort im Dschungel? Wie möchte man anreisen, mit dem Flugzeug, dem Auto oder umweltbewusst mit dem Zug oder gar dem Fahrrad?

Fragen über Fragen, die wir hier sicher nicht abschließend beantworten können, aber Hinweise und Tipps können wir geben, zu den besten Naturreisezielen der ganzen Welt.

Spielbank Bad Kötzting – Das Casino im Bayrischen Wald


Urlaub und Spaß abseits der großen Touristenströme

Der Bayerische Wald bietet noch eine unberührte Natur, Ruheoasen und herrliche Möglichkeiten für ausgiebige Wanderungen. Darüber hinaus laden bezaubernde Städte und kleine Kurorte mit einem umfangreichen Wellness- und Kulturprogramm ein und zu einem gemütlichem Bummel durch historische Innenstädte.
Bayerns jüngstes Kneippbad seit 2005, Bad Kötzting, ist inmitten dieser Bilderbuchlandschaft zum einen ganz auf Gesundheit eingestellt und zum anderen kommt auch die Unterhaltung unter anderem durch die Spielbank nicht zu kurz.

Casino-Atmosphäre schnuppern

Am Rande des wunderschön und großzügig angelegten Kurgartens gelegen, macht die Spielbank von Bad Kötzting bereits von außen etwas her und lockt, einmal sein Glück zu versuchen. In angenehmer Umgebung und einem niveauvollen Rahmen stehen ganz unterschiedliche Spiele wie z. B. American Roulette, Black Jack, Bavarian Texas Hold`em und diverse Spielautomate zur Wahl. Alle Geräte und Spieltische befinden sich auf dem aktuell höchsten technischen Stand.
Blau ist die dominierende Farbe und vermittelt im Casinobereich im Zusammenspiel mit dem Grün der Tischbespannungen eine behagliche Stimmung.
Für eine kleine Erfrischung bei aufregendem Spiel sorgt die Bar mit Cocktails, Sekt, Champagner oder auch mit Getränken ohne Alkohol.

Verwöhnmomente im Casino Bad Kötzting

Casino Bad KötztingIn der Casino-Lounge unterhält ein abwechslungsreiches Programm die Besucher mit Musik oder Kabarett oder z. B. mit dem der bayerische Liedermacher Horst Eberl oder bei einem Beaujolais-Abend mit musikalischer Unterhaltung durch namhafte Künstler. Der Panoramablick in der Casino-Lounge garantiert einen guten Blick auf die Künstler und Nähe zum Vortrag.
Abgerundet wird der Besuch im Casino durch eine exzellente Gastronomie. Bei gutem Wetter lässt sich das Angebot auf der Dachterrasse genießen. Oder man wählt im Inneren des Restaurants unter den kulinarischen Köstlichkeiten, die von regionalen Gerichten bis zu internationalen Spezialitäten reichen.

So bietet der Besuch des Bayerischen Waldes, Bad Kötzting und der Spielbank in Bad Kötzting eine gute Verschnaufpause von der Hektik und dem Stress des Alltags.

In Kategorie: Länder & Regionen | Keine Kommentare zu Spielbank Bad Kötzting – Das Casino im Bayrischen Wald

Smartphones im Wald? – Outdoor-Apps auf dem Smartphone


Mit dem Smartphone unterwegs – Outdoor-Apps bieten viele Möglichkeiten

Begeben Sie sich genau so gerne wie Ciria eine gute Freundin von mir in die unberührte Natur und wollen trotzdem nicht auf ihr mobiles Endgerät verzichten? Dann nutzen Sie ihr Smartphone, vorzugsweise ein Outdoor-Gerät, als praktischen Helfer. Mit den richtigen Outdoor-Apps verwandeln Sie Ihr Smartphone auch im tiefsten Wald in einen nützlichen Begleiter.

Die besten Apps für Outdoor-Aktivitaeten

hiking-1312226_1920Android-Smartphones sind bereits mit Google Maps ausgestattet. Wandern Sie allerdings genau so gerne wie Ciria auf nicht befestigten Straßen und Wegen, stoßen Sie schnell an Ihre Grenzen, da Wanderkarten notwendig sind. Dann ist die ApeMap oder der ADAC Wanderführer genau das richtige. Die ApeMap kann kostenlos heruntergeladen werden. Erweiterungen sind allerdings kostenpflichtig. Im Preisvergleich zu einem herkömmlichen Wanderführer im Buchhandel, sind die Apps sehr preisgünstige Alternativen.Möchten Sie sich nur im Gelände zurechtfinden und wissen, welche Strecken Sie zurückgelegt haben oder wollen Sie wissen, wo sie gerade sind, dann sind Outdoor-Apps, wie beispielsweise ViewRanger, sowie der Open GPS Tracker oder Meine Tracks von Google optimal.

Das Smartphone als Outdoor-Navi

Die gratis App Komoot ist ideal bei Wanderungen ins Grüne. Die Gratis-Variante bietet Informationen für nur ein Gebiet. Eine Erweiterung in Form von mehreren Touren gibt es ab etwa 3,99 Euro aufwärts. Diese Outdoor-App punktet mit vielen Zusatzinfos wie zum Beispiel die Beschaffenheit des Bodens und Informationen zum Schwierigkeitsgrad der Strecke. Meine Freundin Ciria empfielt zudem auch noch die Raintoday App ist im Wald ebenfalls sehr nützlich und zeigt zuverlässig an, ob es in der nächsten Stunde regnet. Die Regenradar-App informiert Sie auf die Minute genau, wann der Regen kommt und wie lange dieser andauert.

Wie Navigieren in der Wildnis heißt die englische Outdoor-App, die mit Karten und etlichen Videos zeigt, wie Sie ohne Hilfsmittel fernab der Zivilisation überleben können. Sehr nützlich dabei ist, dass die Infokarten auch zur Offlinenutzung heruntergeladen werden können. Mit der Natur erleben App können Sie Pflanzen und Tiere zuordnen und bestimmen. Ein Smartphone kombiniert mit attraktiven Outdoor-Apps ist eine platzsparende Alternative zu einem Wanderführerbuch, einem Kompass und vielem mehr.

In Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare zu Smartphones im Wald? – Outdoor-Apps auf dem Smartphone

Natur erleben – die 5 schönsten Wälder Deutschlands


In den fünf schönsten Wäldern Deutschlands Natur pur erleben

triberg-837952_1920Über dreißig Prozent der Fläche in Deutschland ist von Wald bedeckt. Er verteilt sich im ganzen Land. Besonders die passionierten Wanderer durchstreifen gerne die Waldgebiete. Der Natur so nahe zu sein, ist in den fünf schönsten Wäldern Deutschlands zu jeder Jahreszeit ein besonderes Erlebnis.

Die folgenden Waldgebiete gehören zu den schönsten Deutschlands

Spreewald
Diese historische Kulturlandschaft befindet sich in Norddeutschland in Brandenburg. Sie ist nicht nur sehr waldreich, sondern mit einem riesigen Nassgebiet durchzogen. Das moorreiche Land gilt als geschütztes Biosphärenreservat. Diese beeindruckende Kulturlandschaft wurde durch die Sorben erheblich beeinflusst. Während einer Kahnfahrt wird von einer der Flussläufe aus der Wald in seiner ganzen Pracht erlebt.

Thüringer Wald
Im Bundesland Thüringen gehört der circa 150 km lange und 35 km breite Thüringer Wald zu den Mittelgebirgen. Er erreicht eine Höhe von maximal 867 m. Das ebenso wald- und flussreiche wie gebirgige Gebiet stellt an manchen Orten schon eine kleine Herausforderung für den Gebirgswanderer dar.

Teutoburger Wald
Ein Mittelgebirge, das höchstens etwa 446 m hoch ist, stellt der Teutoburger Wald im Westen Deutschlands dar und reicht von Niedersachsen bis Nordrhein-Westfalen. Er ist dadurch besonders bekannt, dass hier die Varusschlacht stattfand, die auch als „Schlacht im Teutoburger Wald“ bezeichnet wird. Diese fand zwischen den Römern und Germanen im Jahre 9 nach Christus statt. Zu den touristischen Attraktionen gehören das Hermannsdenkmal sowie die Externsteine als Naturdenkmäler.

Schwarzwald
Im Südwesten Deutschlands und zu Baden-Württemberg zählend, liegt der Schwarzwald als höchstes und größtes Mittelgebirge. Die höchste Erhebung ist der Feldberg mit 1493 m. Beschauliche Ortschaften und weitläufige Wanderwege ziehen jedes Jahr zahlreiche Touristen an.

Bayerischer Wald

Das etwa 100 km lange und bis zu 1456 m hohe Mittelgebirge und ist ebenfalls ein beliebtes süddeutsches Ferienziel für Erholungssuchende und Wanderer.

In Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare zu Natur erleben – die 5 schönsten Wälder Deutschlands

Wandern auf Mallorca – Serra de Tramuntana und Cap Formentor


Viele deutsche Urlauber verbinden die Sonneninsel Mallorca nicht wirklich mit Natur, Bergen, Erholung und Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren. Stattdessen dominiert für viele das Bild vom Ballermann 6 rund um die Playa de Palma mit Großraumdiscos, Kneipen, Bier und Sangria.
Wandern auf Mallorca
Doch wer sich auf den Weg macht, Mallorca von einer ganz anderen Seite zu entdecken, der wird schnell eine ganz neue und andere Begeisterung für diese wunderbare Insel entwickeln. Das langgezogene Gebirge der Serra de Tramuntana zum Beispiel, das sich entlang der Westküste Mallorcas von Andratx bis hoch in den Norden zum Cap Formentor rund um die Orte Alcudia und Pollenca erstreckt, beeindruckt mit steilen und mächtigen Bergmassiven, schwindelerregenden Serpentinenstrassen und beschaulichen Bergdörfern.

Wer seinen Mallorca Urlaub etwa im Norden der Insel verbringt – wie in Alcudia, Port d’Alcudia, Can Picafort, Pollenca oder Port de Pollenca – der hat die Berge, abgelegene Strände, eine traumhaft abwechslungsreiche Natur und eine große Auswahl an Wander- und Radrouten direkt vor der Tür.
Serra de Tramuntana
Was ebenfalls an Orten wie Alcudia und Port d’Alcudia überzeugt, ist der Charme der Orte selbst gegenüber der rein touristischen Bebauung wie an der Playa de Palma, wo sich lediglich ein Hotelkomplex an den nächsten reiht. So bietet Alcudia selbst noch eine historische Altstadt mit Stadtmauer und Stadttoren und neben Hotels finden mal in Alcudia und Port d’Alcudia auch zahlreiche Fincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen für einen individuellen Urlaub (mehr zu Alcudia unter www.alcudiamallorca.de).

Auch etwas weiter entfernt von der Serra de Tramuntana, im Osten der Insel, findet man ähnliche ruhigere Urlaubsorte, die noch ihren ursprünglichen mallorquinischen Charakter bewahren konnten. Hier ist zum Beispiel das ehemalige Fischerdorf Cala Ratjada zu empfehlen, das noch heute einige der schönsten Strände Mallorcas zu bieten hat und beeindruckende historische Sehenswürdigkeiten wie die Festung Castell de Capdepera, die Villa March, den Fischerhafen und den Leuchtturm Far de Capdepera in Laufweite zu Cala Ratjada. Mehr Informationen zu Cala Ratjada, den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten rund um den Ort und viele weitere Infos findet man unter www.calaratjada-mallorca.de.
Cap Formentor
Warum also nicht einmal zu einem Wanderurlaub oder Radurlaub nach Mallorca. Entdecken Sie die Lieblingsinsel der Deutschen von einer ganz anderen Seite und lassen Sie sich von der abwechslungsreichen Natur Mallorcas verzaubern! Viel Spaß bei Ihrem nächsten Urlaub auf Mallorca!

In Kategorie: Allgemein

Extreme Rucksäcke für extreme Touren


Tragesystem Rucksack

Eine Zusatztasche, aussen am Rucksack festgeschnallt

Wandern und Trekking hat ja bekanntlich viele Gesichter. Die einen gehen nur ein wenig Spazieren, am Sonntag, mit der Familie. Andere sind ambitionierter und absolvieren kleinere Bergwanderungen, gehen Campen oder besteigen schon mal den einen oder anderen Berg der etwas Ausrüstung erfordert. Das steigert sich dann, je nach Kondition und Motivation, bis hin zu mehrtägigen Wandertouren und in den extremen Alpinsport. „Jedem das Seine“, wie der Volksmund so schön sagt.

So haben sich für jeden Anwendungszweck, und mag er noch so unbedeutend erscheinen, spezielle Rucksäcke entwickelt. Da gibt es ganze Koffer die sich auf den Rücken schnallen lassen, kleinere Daypacks für die Digicam und eine kleine Trinkflasche. Radfahrer haben ihre speziellen Systeme mit eingebauter Trinkflasche, Wanderer bekommen Rucksäcke in allen Größen und Alpinisten die extraleichte und extrastabile Ausführung.

Wer gerne fotografiert findet ebenfalls eine Auswahl vor, die ihn nicht selten fast überfordert und für die lieben Kleinen gibt es das alles auch noch einmal in verkleinerter Kinderausführung.

Was sich jetzt alles sehr gut anhört, ist es in der Praxis nicht immer. Wer bei der Wahl seiner Aktivitäten öfter mal etwas Neues probiert, der bekommt schnell ein Platzproblem. Denn irgendwo müssen die ganzen speziellen Taschen und Rucksäcke schließlich Weiterlesen »

In Kategorie: Testberichte | Keine Kommentare zu Extreme Rucksäcke für extreme Touren

Ganz in der Nähe: Der Bayrische Wald


Der wildromantische Rachelsee

Der wildromantische Rachelsee

Nachdem wir hier letztens über die Nationalparks in Argentinien, über die Natur im indonesischen Bali oder gar über Vulkane berichtet hatten, gibt es mit diesem Artikel mal wieder etwas ganz Bodenständiges.

Nicht jeden zieht es im Urlaub in die weiteste Ferne, speziell Wanderfreunde und Familien mit Kindern lieben es etwas weniger im Flugzeug sitzen zu müssen und dafür mehr Zeit im Freien verbringen zu können.

Ein beliebtes Ziel für diese Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks | Keine Kommentare zu Ganz in der Nähe: Der Bayrische Wald

Nationalparks Argentiniens


Hallo ich bin Jörg und schreibe auf meinen Backpacker Blog. Hauptsächlich helfe ich anderen mit meinen Erfahrungen und Tipps über Backpacking / Weltreise Ausrüstung, Reisekameras oder wie lerne ich schnell eine Fremdsprache. Natürlich habe ich auch einige Reiseberichte online.

Argentinische Flagge Ushuaia

Argentinische Flagge Ushuaia

Im Jahr 2012 konnte ich insgesamt 4 Wochen durch das längste Land Südamerikas und seine Nationalparks reisen. Argentinien bietet eine Vielzahl an versch. Klima und Vegetationszonen. Jede Region seine eigene Kultur und auch ihre eigenen Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks | Keine Kommentare zu Nationalparks Argentiniens

Testbericht: Fototasche Cullmann PROTECTOR Action 400


Wer gerne unterwegs und auf Reisen fotografiert, der steht immer wieder vor dem gleichen Problem. Er braucht eine Tasche die exakt die Menge an Ausrüstung aufnehmen kann die er gerade im Moment mitnehmen möchte.

Fototasche in der Praxis mit Kuh

Sogar eine ansonsten eher desinteressierte Kuh fand die Tasche praktisch … oder nur mich lustig?

Dazu muss sie zum übrigen Gepäck passen, die wertvolle Ausrüstung schützen und einen schnellen Zugriff erlauben. Diesen Anforderungen haben sich unzählige Firmen gestellt und so gibt es unglaublich viele verschiedene Taschen, Rucksäcke und Holster für alle Arten von Kameras.

Nun hat der Fotograf zwar Weiterlesen »

In Kategorie: Testberichte

Mit der Vespa durch Bali


Mit der Vespa durch Bali

Mit der Vespa durch Bali – Bild von bali-vespa-tour.com

Tolle Strände, tropisches Klima, saftig grüne Reisterrassen und exklusive Hotels, so kennt man Bali aus den Katalogen der einschlägigen Reiseveranstalter. Als Pauschaltourist sieht man allerdings nicht viel von der Insel, es sei denn man bucht die diversen Ausflugspakete dazu. Ansonsten sitzt man halt im Hotel und genießt den Pool oder den Strand. Auch schön, aber schade, deshalb um die halbe Welt zu fliegen.

Bali lässt sich viel besser ohne Pauschalreise erkunden, fast überall wird englisch gesprochen oder es findet sich innerhalb kurzer Zeit jemand der es spricht und zu sehen gibt es mehr als genug. Vor nicht all zu langer Zeit berichteten wir ja schon über den gigantischen und fast unberührten Nationalpark der Insel, den Taman Nasional Bali Barat.

Für Wanderer und Naturliebhaber ein wahres Eldorado. In diesem Artikel geht es allerdings nicht ums Wandern, sondern ums Fahren. Wer schon mal auf Bali war, dem sind sicherlich die unzähligen Motorroller aufgefallen. Die sind zum einen günstiger als Autos und zum anderen viel flexibler, wenn es mal wieder Stau gibt.

Aber nicht nur Privatleute bewegen sich damit fort, auch viele Motorradtaxis bieten ihre Dienste an, die sog. Ojeks, was in etwa Odschek ausgesprochen wird. Als Weiterlesen »

In Kategorie: Indonesien | Keine Kommentare zu Mit der Vespa durch Bali

Geheimtipp in Südtirol: Der Eichnerhof


Die Aussicht am frühen Morgen begeistert

Die Aussicht am frühen Morgen begeistert

Südtirol ist immer eine Reise wert, die letzten Artikel hier auf naturbelastet.de haben sicher Lust darauf gemacht.

Ob zum Wandern im Sommer, zum Skifahren im Winter oder das ganze Jahr über für die tollen Museen und die kulinarischen Köstlichkeiten, der Reisende wird jedes Mal aufs Neue begeistert sein, zumindest ist das bei mir so.

Wer Südtirol bereist, der muss auch irgendwo wohnen und wer mit Kindern unterwegs ist, der wird sicher nach einer Ferienwohnung suchen.

Nicht nur weil die deutlich mehr Platz bietet als ein Hotelzimmer, sondern auch weil man sich weitgehend selber versorgen kann und nicht auf teure Restaurants angewiesen ist.

Und für die Kinder ist es sicher angenehmer, nicht all zu oft in einem langweiligen Restaurant still sitzen zu müssen. So bevorzugen auch wir mittlerweile Weiterlesen »

In Kategorie: Allgemein | Keine Kommentare zu Geheimtipp in Südtirol: Der Eichnerhof