Urlaub in der Natur, zum Wandern, Camping, Tauchen oder Radfahren. Ferien für die ganze Familie – auf der ganzen Welt

Der Kaiserliche Sommerpalast


Die Volksrepublik China hat eigene Richtlinien festgelegt für ihre Definition von Nationalpark. Laut einer Bekanntgabe aus dem Jahr 2008 gab es zu diesem Zeitpunkt im gesamten Staatsgebiet der Volksrepublik China 187 Nationalparks. Einer der für China-Besucher interessantesten Nationalparks dürfte der Kaiserliche Sommerpalast mit den in das Nationalparkgebiet einbezogenen Acht äußeren Tempeln sein. Er liegt ca. 250 km nordöstlich von Peking in Chengde. Dieser Park ist die größte, sich im Originalzustand befindliche Anlage kaiserlicher Gärten in ganz China. Das Parkgebiet umfasst Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Der Nationalpark Barisan Selatan


Der Nationalpark Barisan Selatan wurde im Jahr 2004 in die Liste des UNESCO-Weltnaturerbes aufgenommen, da er als Schutzgebiet für ein besonders interessantes Regenwald-Gebiet auf Sumatra gilt. Er wurde bereits 1935 gegründet und sollte zunächst nur als Rückzugsort für bedrohte Tierarten dienen. Erst 1982 wurde er zum Nationalpark erweitert. Ein bedeutendes Problem während der Entwicklung des Schutzgebietes zum Nationalpark war der illegale Kaffeeanbau im Bereich des Schutzgebietes. Durch die intensive Unterstützung des WWF und in Zusammenarbeit mit weltweit operierenden Kaffeeproduzenten konnte Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Kanha Nationalpark


Einer der bekanntesten Nationalparks Indiens ist der Kanha Nationalpark im Bundesstaat Madya Pradesh. Das Gebiet liegt auf dem zentralindischen Hochland. Es ist gekennzeichnet durch Hügelketten und Hochplateaus. Verbunden mit dem Phen-Schutzgebiet über eine über 1.000km² große Pufferzone, bildet er das Kanha-Tigerreservat. Bereits zur Kolonialzeit, ab 1865, wurden in diesem Gebiet Waldschutzgebiete eingerichtet. Das Sammeln von Feuerholz und die Beweidung der Flächen durch Haustiere wurde geduldet, allerdings die Jagd auf das hier lebende Wild unterlag strengen Kontrollen. Im Jahre 1955 wurde Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Nationalpark Periyar


Der Nationalpark Periyar, gleichzeitig ein bedeutendes Tigerreservat, liegt im südindischen Bundesstaat Kerala an der Grenze zu Tamil Nadu auf den Höhen der Westghats. Das Gebiet des Naturparks umfasst ein Gelände von 777 km². Innerhalb des Nationalparks befindet sich die Ortschaft Thekkardy, der Ortsname gilt als Synonym für den Namen des Nationalparks. Zentrum des Parks bildet der Stausee, der dem Park seinen offiziellen Namen gibt. Der Periyar-See ist ein 26km² großer Stausee, aus dem noch immer bizarr blattlose Baumstämme in die Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Der Taman Nasional Bali Barat


Im Westen Balis befindet sich der Taman Nasional Bali Barat. In dem 780 km² großen Nationalpark lebt der vom Aussterben bedrohte Bali-Star (lat. Leucopear Rothchildii). Diese Starenart kommt nur auf Bali vor. Als weitere Besonderheit lebt hier der wilde javanische Büffel (Boss Javanicus). Da es sich um ein ausgedehntes savannenartiges Gebiet handelt, sind hier auch Wildschweine, Affen und viele Hirsche zu finden. Die für Waldgebiete zuständige indonesische Behörde reglementiert den Tourismus sehr streng und achtet auf genau limitierte Besucherzahlen. Noch Weiterlesen »

In Kategorie: Indonesien,Nationalparks

Der Nationalpark Manu


Der Nationalpark Manu im südöstlichen Amazonasgebiet Perus, wurde 1973 gegründet, um die Erhaltung der Tier- und Pflanzenwelt, aber auch die Sicherheit der Lebensart der ursprünglich dort lebenden Menschen zu gewährleisten. Die UNESCO hat den Nationalpark zum Biosphärenreservat erklärt und er ist seit 1987 Weltnaturerbe. Die Kernzone, die über 81% des Parkgebietes ausmacht, darf nicht betreten werden. Hier leben kleine Indianerstämme, die keinen Kontakt zur Außenwelt wünschen. Sie stehen unter dem besonderen Schutz der peruanischen Regierung. Das Betreten und Besuchen des Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Nationalpark im Schwarzwald


Seit mehr als 20 Jahren wird im Schwarzwald über die Einrichtung eines Nationalparks gestritten. Während sich Umwelt- und Naturschützer seit zwei Jahrzehnten für das Projekt stark machen, gibt es in der betroffenen Region auch massive Bedenken. Die lokale Holzindustrie fürchtet um ihr Geschäft. Anwohner wollen keine Einschränkungen hinnehmen. Bei den Hoteliers hingegen ist die Stimmung positiv. Momentan sind Experten am Zug. Sie arbeiten für ein Gutachten Argumente aus, die für und gegen das Projekt sprechen. Die Idee zum Nationalpark Schwarzwald Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Der Nationalpark Cutervo


Der älteste, 1936 per Gesetz entstandene Nationalpark Perus, ist der Nationalpark Cutervo. Das Gebiet wurde zum Nationalpark erklärt, um die einzigartige Flora und Fauna der Cordillera de los Tarros zu schützen. Die Bodenschätze, insbesondere das Gold, der Region Cajamarca wurde bereits zur Zeit des Inka-Reiches abgebaut. Nahe der Stadt Cajamarca befindet sich die größte Goldmine Lateinamerikas und bedroht massiv das ökologische Gleichgewicht dieser Region. Die Höhenzüge der Andenausläufer bilden die Wasserscheide zwischen dem pazifischen Raum und dem Amazonasgebiet. Einige der Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Der Nationalpark Vicente Perez Rosales


Der 1926 eingerichtete Nationalpark Vicente Perez Rosales ist der älteste Nationalpark Südamerikas und einer der größten Chiles. Den Namen erhielt der Park nach dem chilenischen Politiker und Diplomaten. Gemeinsam mit angrenzenden Nationalparks bildet er ein nach Argentinien grenzübergreifendes Schutzsystem für die Flora und Fauna Nordpatagoniens. Die Höhenlage des Parks umfasst von 50 bis 3.451 m sämtliche Wachstumszonen im Hochgebirgsbereich. Bereits vor der Eroberung Südamerikas durch die Spanier war dieses Gebiet gut erschlossen von den Mapuche-Indianern, die mit den Indianern der Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks

Der Banff-Nationalpark


Der älteste Nationalpark Kanadas und drittälteste der Welt, ist der im Jahre 1885 gegründete Banff-Nationalpark. Er liegt im kanadischen Bundesstaat Alberta in den Rocky Mountains. Der Park liegt ca. eine Autostunde entfernt von Calgary. Der Name wurde von dem Namen des schottischen Ortes Baniffshare, der Heimat von zwei wichtigen Geldgebern, abgeleitet. Auch dieser Nationalpark ist, wie auch weitere fünf Nationalparks in den Rocky Mountains, UNESCO Weltnaturerbe. Das Gebiet ist nachweislich bereits vor 11.000 Jahren von den kanadischen Ureinwohnern besiedelt worden. Weiterlesen »

In Kategorie: Nationalparks