Urlaub in der Natur, zum Wandern, Camping, Tauchen oder Radfahren. Ferien für die ganze Familie – auf der ganzen Welt

Der Nationalpark Picos de Europa


Im Jahr 1918 wurde in Spanien auf Anregung eines Adeligen das Gebiet des heutigen Nationalparks Picos de Europa gegründet. Der Name leitet sich ab aus drei Gebirgsmassiven, die das Gebiet einschließen.

Das feuchtwarme Klima wird durch die Küstennähe hervorgerufen und begünstigt eine entsprechend interessante Flora. Allerdings ist es auch verantwortlich für die häufige Bildung von Nebelbänken. Die Bergsteiger, die es herzieht, fürchten die oft plötzlich hereinbrechenden Nebel. Die Berggipfel sind selbst im Sommer meist von Schneefeldern bedeckt und teilweise von Gletschern überzogen. Bergengen, Klammen und tiefe Schluchten wechseln sich mit schroffen Felsformationen ab. Das Landschaftsbild ist einfach einzigartig. Die höchsten Erhebungen steigen auf über 2.500 m an.

Wälder aus Buchen und Eichen wechseln sich ab mit Heidelandschaft. Die ausgedehnten Wälder werden aber auch von Ahorn, Kastanien und verschiedenen Nussbäumen und –sträuchern gebildet. Ausgedehnte Wiesenbereiche werden zum Teil auch als Weideland genutzt. Der an der Atlantikküste gelegene Naturpark gilt mit seinen Wäldern als das besterhaltene atlantische Waldgebiet Spaniens. In das Massiv Macizo Occidental sind die Seen von Covadonga eingebettet. Die Flüsse Deva, Sella, Cares und Duje fließen durch das Gebiet des Naturparks und bilden tiefe Klammen. Die wunderschöne Landschaft des Naturparks kann an vielen gut ausgebauten Aussichtspunkten genossen werden. Eine Gondelbahn bringt die Besucher auf eine Höhe von 1.800 m zu einem der Seen.

Die vielfältige Landschaft mit den unterschiedlichen Höhenregionen bietet vielen Tieren eine Heimat. Darunter sind neben Bären auch Wölfe, Wildschweine und Auerhähne zu finden. Natürlich fühlen sich hier auch alle in Europa heimischen Waldvögel wohl. Es ist ein Paradies für Meisen, Rotkehlchen und Spechtarten.

Der Nationalpark Picos de Europa ist zusätzlich auch zum Biosphärenreservat erklärt worden.
Der Naturpark ist ganzjährig für Besucher geöffnet.

Da sich in der Nähe des Nationalparks eine Reihe interessanter Kulturziele befinden, ist ein Besuch des Parks ein hoch interessantes Touristenziel.

In Kategorie: Nationalparks | Verschlagwortet mit ,,,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.