Urlaub in der Natur, zum Wandern, Camping, Tauchen oder Radfahren. Ferien für die ganze Familie – auf der ganzen Welt

Drachensteigen in der Natur


Die Faszination Natur ist kaum in Worten zu beschreiben. So kann man in der freien Natur unzählige herrliche und unvergessliche Dinge tun und unternehmen, beispielsweise campen, wandern oder aber einfach die frische Luft genießen. Natürlich eignet sich die Natur auch bestens dafür, um dort Sport zu betreiben und sich körperlich zu betätigen. Die meisten Menschen denken beim Gedanken an Sport in der Natur wohl eher an Aktivitäten wie joggen, Fahrradfahren oder ähnliche Dinge. Dieser Artikel wird sich allerdings mit einer ganz anderen Sportart beschäftigen, die vielleicht etwas weniger bekannt ist, aber keinesfalls weniger Spaß und Freude bereitet: dem Drachensteigen.

Entgegen der überwiegenden Meinung in unserer Bevölkerung ist das Drachensteigen nicht nur eine tolle Beschäftigung für Kinder, sondern auch eine herrliche Sportart für viele begeisterte Drachenfans – egal ob jung oder alt. Natürlich handelt es sich hierbei nicht um einfache Kinderdrachen, sondern um hochmoderne Fluggeräte, bei denen man durchaus ins Schwitzen kommen kann. Eine sehr beliebte Drachenart sind sogenannte Lenkdrachen. Diese sind mit insgesamt zwei Leinen ausgestattet, was es dem Piloten ermöglicht, den Drachen durch präzise und gekonnte Bewegungen millimetergenau zu steuern und exakt zu kontrollieren. Detailliertere Informationen über Lenkdrachen gibt es beispielsweise auf www.lenkdrachen-24.de.

Die Sportart Drachensteigen ist wiederum unterteilt in mehrere Bereiche. Die wohl aufregendste Art des Drachensteigens ist der Trickflug. Bei Wettbewerben dieser Kategorie zaubern die Profis schier unglaubliche Figuren mit ihren Drachen an den Himmel. Spektakuläre Moves und mehrfache Loopings stehen hier an der Tagesordnung. Das Ziel ist es, die beste und schwierigste einstudierte Choreographie zu vollführen, um so zum besten Piloten ausgezeichnet zu werden.
Doch natürlich ist das Drachensteigen nicht nur etwas für Profis. Denn fernab von professionellen Meisterschaften und Turnieren sind Drachen auch ein wundervolles Hobby für all diejenigen, die sich gerne sportlich in der Natur betätigen. Das Gefühl beim Drachensteigen ist einfach unbeschreiblich.

In dem Moment, in dem der eigene Drache vom Boden abhebt und hinauf in den Himmel steigt, fühlt man beinahe grenzenlose Freiheit. Man erahnt, wie schön es da oben am Horizont sein muss. Die Technik ist hierbei recht schnell und bereits mit wenig Übung erlernbar. Allerdings sind die Möglichkeiten so vielfältig, dass auch erfahrene Drachenpiloten auch nach Monaten immer wieder neue Dinge dazulernen können.
Übrigens: Das Drachensteigen ist nicht nur im Herbst möglich, sondern dank hochmoderner Drachen und Materialien theoretisch das ganze Jahr über – unabhängig von den Windverhältnissen.

In Kategorie: Allgemein | Verschlagwortet mit ,,,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.