Urlaub in der Natur, zum Wandern, Camping, Tauchen oder Radfahren. Ferien für die ganze Familie – auf der ganzen Welt

Wandern auf Mallorca – Serra de Tramuntana und Cap Formentor


Viele deutsche Urlauber verbinden die Sonneninsel Mallorca nicht wirklich mit Natur, Bergen, Erholung und Outdoor-Aktivitäten wie Wandern oder Radfahren. Stattdessen dominiert für viele das Bild vom Ballermann 6 rund um die Playa de Palma mit Großraumdiscos, Kneipen, Bier und Sangria.
Wandern auf Mallorca
Doch wer sich auf den Weg macht, Mallorca von einer ganz anderen Seite zu entdecken, der wird schnell eine ganz neue und andere Begeisterung für diese wunderbare Insel entwickeln. Das langgezogene Gebirge der Serra de Tramuntana zum Beispiel, das sich entlang der Westküste Mallorcas von Andratx bis hoch in den Norden zum Cap Formentor rund um die Orte Alcudia und Pollenca erstreckt, beeindruckt mit steilen und mächtigen Bergmassiven, schwindelerregenden Serpentinenstrassen und beschaulichen Bergdörfern.

Wer seinen Mallorca Urlaub etwa im Norden der Insel verbringt – wie in Alcudia, Port d’Alcudia, Can Picafort, Pollenca oder Port de Pollenca – der hat die Berge, abgelegene Strände, eine traumhaft abwechslungsreiche Natur und eine große Auswahl an Wander- und Radrouten direkt vor der Tür.
Serra de Tramuntana
Was ebenfalls an Orten wie Alcudia und Port d’Alcudia überzeugt, ist der Charme der Orte selbst gegenüber der rein touristischen Bebauung wie an der Playa de Palma, wo sich lediglich ein Hotelkomplex an den nächsten reiht. So bietet Alcudia selbst noch eine historische Altstadt mit Stadtmauer und Stadttoren und neben Hotels finden mal in Alcudia und Port d’Alcudia auch zahlreiche Fincas, Ferienhäuser und Ferienwohnungen für einen individuellen Urlaub (mehr zu Alcudia unter www.alcudiamallorca.de).

Auch etwas weiter entfernt von der Serra de Tramuntana, im Osten der Insel, findet man ähnliche ruhigere Urlaubsorte, die noch ihren ursprünglichen mallorquinischen Charakter bewahren konnten. Hier ist zum Beispiel das ehemalige Fischerdorf Cala Ratjada zu empfehlen, das noch heute einige der schönsten Strände Mallorcas zu bieten hat und beeindruckende historische Sehenswürdigkeiten wie die Festung Castell de Capdepera, die Villa March, den Fischerhafen und den Leuchtturm Far de Capdepera in Laufweite zu Cala Ratjada. Mehr Informationen zu Cala Ratjada, den Ausflugszielen und Sehenswürdigkeiten rund um den Ort und viele weitere Infos findet man unter www.calaratjada-mallorca.de.
Cap Formentor
Warum also nicht einmal zu einem Wanderurlaub oder Radurlaub nach Mallorca. Entdecken Sie die Lieblingsinsel der Deutschen von einer ganz anderen Seite und lassen Sie sich von der abwechslungsreichen Natur Mallorcas verzaubern! Viel Spaß bei Ihrem nächsten Urlaub auf Mallorca!

In Kategorie: Allgemein